Pressestimme zu "Liebe zur Freiheit, Hunger nach Sinn"

Aus: blattgold, April 2000

"... Vier deutsche Philosophinnen haben in 17 Thesen ein kurzes, prägnantes Manifest entwickelt ... Das wirklich wegweisende an diesem Manifest ist, dass die Autorinnen Frauenpolitik oder Politik von Frauen nicht aus einem Mangel heraus definieren nach dem Motto ‚Frauen sind/haben weniger als Männer’, sondern aus der Fülle: ‚Es ist genug für alle da, Frauen müssen sich nur trauen, dies zu denken und sich dementsprechend davon zu nehmen.

Die Autorinnen stehen damit in der Tradition der bekannten Philosophinnen aus dem Mailänder Frauenbuchladen und übermitteln uns Thesen, die bahnbrechend auch für die allgemeine Wirtschaftspolitik sein könnten - würden sie denn nur gehört ...

In den 17 Thesen wird mit viel Altvertrautem aufgeräumt, z.B. der christlichen Tradition des Besitzverzichts ... an anderer Stelle geht es um Freiheit ... Neugierig geworden? Kein Problem: Die Flugschrift ist leicht lesbar geschrieben, kurz und präzise. Dazu in ansprechender Form aufgemacht und mit einem lebensfrohen farbigen Einband versehen. Einmal mehr hat das Engagement des Christel Göttert Verlages gute Früchte getragen ... als Geschenk für Frauen auf der Suche bestens geeignet."

(Juliane Brumberg)

« Pressestimmen zu "Liebe zur Freiheit, Hunger nach Sinn"

« zur Übersicht der Pressestimmen