Pressestimme zu "Lied der Selkies"

Aus: WeiberDiwan, Herbst/Winter 2004

"... Radikale Feministinnen und Lesben - Frauen aus anderen Zeiten, schwarze deutsche Frauen, Überlebende des Holocaust, Frauen aus der Karibik, aus Schottland etc. - die zusammenhalten und eine Form der feministischen Politik und des feministischen Alltags leben und gestalten, verweben hier ihre so unterschiedlichen Geschichte/n. Gelebtes, jenseits von langweiligen ‚Gendertheorien’ und inmitten vieler alter, junger, oft auch dicker, nicht angepasster Frauen, wird erzählt - und weit und breit keine AMS-Beraterin!

Widerständige Frauenmythen vom Feinsten - weit entfernt von ‚Esoterik’ - und eine Leselust für Frauen, die das Leben lieben, Frauen lieben, gerne essen und die in ihrer Radikalität mehr wollen als Gleichberechtigung!"

(Ruth Devime)

« Pressestimmen zu "Lied der Selkies"

« zur Übersicht der Pressestimmen