Pressestimmen zu "Manawa Toa"

  • "Wie geduldig ist unsere Erde? Die Schildkrötenfrau Laukiamanuikahiki erzählt von der Welt im Wasser, von den Glücksmomenten dieses Lebens und von den..."
    Mehr unter: Mathilde, Mai/Juni 2005
  • "Ich gebe zu ... ich liebe Cath. Sie ist eine Schwester. Meine pazifische Schwester. Mich interessiert, was sie zu sagen hat. Ich stimme mich auf sie ein, auf ihre Art..."
    Mehr unter: Virginia, März 2004
  • "Das zunächst im Verlag Rogner & Bernhard erschienene wunderschön gestaltete Buch der neuseeländischen Autorin, deren Vorfahren von den polynesischen Inseln kommen,..."
    Mehr unter: Bundesbrief, Deutscher Evangelischer Frauenbund, Juni 2004
  • "Als langjährige Umwelt- und Basisgruppenaktivistin habe ich immer jeden Roman, in dem es um aktivistische Anliegen ging, verschlungen. Manchmal scheint der romanhafte..."
    Mehr unter: Meriel Watts
  • "Frische, Humor und Ehrlichkeit zeichnen ihre Romane aus. Vor allem ist da die Schönheit der Bildersprache des Meeres, die den Roman durchzieht. Sie hat zu tun mit dem..."
    Mehr unter: The Canberra Times
  • "Der Realismus ist magisch. Die Leserin wird entrückt in physische, mythische, politische und emotionale Landschaften. Zeit und Raum fallen zusammen in bewegten Landschaften..."
    Mehr unter: Australian Women?s Book Review (übersetzt)
  • "Kampf für ein atomwaffenfreies Paradies Seit dem achtzehnten Jahrhundert kämpfen die indigenen Völker des Südpazifiks darum, ihre Inseln und das Meer vor dem Eindringen..."
    Mehr unter: The Lesbian Review of Books, Frühling 2001 (übersetzt)
  • "Manawa Toa, der dritte in deutsch erschienene Band der Cowrie-Saga von Cathie Dunsford. Dieses Buch schafft es, eine Atmosphäre moderner Geschichtsstunde und alter..."
    Mehr unter: Hajo, 12, 2001
  • "Bremen. Selten wurde die Stadtbibliothek in der Neustadt so liebevoll dekoriert: Inmitten von Stofftüchern, Muscheln und Kerzen las die pazifische Bestsellerautorin Cathie..."
    Mehr unter: Verdener Aller Zeitung vom 20.6.2002
  • "Cathie Dunsford gelingt es, politische Themen in das Gewand der Fiktion zu kleiden, und ihr neuestes Buch ist eine Herzensfreude für jede Aktivistin, besonders für eine..."
    Mehr unter: Australian Women?s Book Review (übersetzt)
  • "Wenngleich das Thema oft düster ist, hat Dunsfords unzähmbare Heldin Cowrie eine derart mitreißende Mischung aus Humor, Sinnlichkeit, wilder Entschlossenheit und..."
    Mehr unter: The Exploding Frangipani, Review of Books (übersetzt)

« zur Übersicht der Pressestimmen