Pressestimmen zu "Menstruation"

  • Temperamentvoll, provozierend oder sogar gewollt polemisch, immer aber voller Engagement - enthüllt die Autorin, welche Macht ursprünglich in der weiblichen Monatsblutung lag ...
    Mehr unter: arte, Literaturtipp zum Thema: Die Menstruation: ein großes Mysterium und Tabu des Frauseins, 18.2.09
  • „Das Buch ... versucht den Spagat zwischen einem wissenschaftlichen Zugang und einem feministischen Ansatz ... untersucht mehrere Bücher über Menstruation und entdeckt, dass darin grundsätzlich immer von ‚Beschwerden’ und nie ‚Lust’ oder ‚Macht’ die Rede ist - und wie verheerend diese Definition von ‚Krankheit Frau’ in unseren Köpfen (und Körpern!) wirkt.“
    Mehr unter: WeiberDiwan, Frühjahr 2005
  • Provozierend, intelligent, frech und weise... ... führt Dagmar Margotsdotter-Fricke uns auf einem großangelegten Streifzug durch unsere patriarchalische Gesellschaft zu den..."
    Mehr unter: Wolfsmutter.com vom 13.2.2005
  • “Dagmar Margotsdotter-Fricke entlarvt ... das frauenfeindliche Denken in Sprache und Wissenschaft, sie spricht über die Industrie, die an Hygieneartikeln und Verhütungsmitteln profitiert, interviewt Frauen zu ihren Blutungserfahrungen und zeigt Tabus und Denkverbote auf ... Margotsdotter-Fricke hat ein wichtiges, amüsantes, zorniges und aufregendes Buch geschrieben, das alle Frauen lesen sollten - Frauen in jedem Alter.”
    Mehr unter: Rüsselsheimer Echo vom 6.Oktober 2004

« zur Übersicht der Pressestimmen