Birgitta M. Schulte (Autorin)

Veröffentlichungen im Christel-Göttert-Verlag

Über Birgitta M. Schulte

Birgitta M. Schulte (geb. 1951) ist Hörfunkjournalistin mit den Schwerpunkten Bildung, Frauenfragen und Kulturgeschichte. Zahlreiche Publikationen in Tageszeitungen und Fachzeitschriften, Vorträge und Moderationen. Sie lebt in Frankfurt/M.

Seitdem sie gemeinsam mit 22 Frauen in der Türkei die Ausstrahlung weiblicher Figuren aus der Steinzeit im Zusammenhang mit dem Flair ihrer Fundorte, der beeindruckenden Schönheit der türkischen Landschaft und dem herzlichen Entgegenkommen türkischer Frauen erlebt hat, forscht sie nach der Bedeutung der frühen Geschichte für die Frauen von heute.

Die Autorin Birgitta M. Schulte hat eine Passion für "die große Form" des Radio-Features.

Ihre Features behandeln kultur- und kunsthistorische Themen (Das Geschlechterverhältnis im 1. Weltkrieg: Ein Hörbild über Liebe im Krieg.

Formen des Opferns in der Steinzeit bis zur Neuen Wache, der nationalen Gedenkstätte in Berlin - ‚Ein Opferdiskurs‘.

Das Verhältnis von Schrift und Bild in der bildenden Kunst - ‚Auch Bilder haben mal als Buchstaben angefangen‘.

Für den NDR und den Hessischen Rundfunk fertigte Birgitta M. Schulte jeweils ein Stundenfeature zum 100. Geburtstag von Ilse Langner an.

"Ein Nobelpreis für die vergessene Insel"

Die sardische Schriftstellerin Grazia Deledda und Ihr Glaube an die Macht des Schicksals: Über die sardische Schriftstellerin Grazia Deledda

Sonstige Buchveröffentlichungen

  • Ödön von Horvath: verschwiegen - gefeiert - glattgelobt. Analyse eines ungewöhnlichen Rezeptionsverlaufs. Brouvier Verlag, Bonn 1980
  • "Die Eine in der Vielgestalt" in: Auf den Spuren der Göttin I - IV im Schuber. die Insel/vhs Marl, Marl 1992 u. Göttert Verlag, Rüsselsheim 1993
  • Die Schule ist wieder offen. Hessische Schulpolitik in der Nachkriegszeit. Hessisches Kultusministerium: Wiesbaden 1997. Diesterweg Verlag, Frankfurt

Termine mit Birgitta M. Schulte anzeigen »

« zur Übersicht der Autorinnen