Pressestimme zu "Sie war umhüllt vom Duft wilder Nelken"

Aus: Haller Tageblatt vom 7.2.2001

"... Auf der Suche nach der Herkunft der Schlangenfrau vertieft sich die Autorin in Theorien zum Matriarchat, in Mythen und in kunstgeschichtliche Werke; sie lässt sich von ihrer Imagination leiten. Bei Erkundungen im Gebirge und in Gesprächen mit dessen Bewohnerinnen und Bewohnern versucht sie, dem Geheimnis der vielleicht prähistorischen Göttin auf die Spur zu kommen. Motive der Suche verknüpfen sich immer stärker mit der eigenen Lebenssituation ..."

(Ulrike Marski)

« Pressestimmen zu "Sie war umhüllt vom Duft wilder Nelken"

« zur Übersicht der Pressestimmen