Pressestimmen zu "Fülle und Freiheit in der "Welt der Gabe""

  • Dorothee Markert hält den Wunsch, anderen etwas zu geben, für ein menschliches Grundbedürfnis. In ihrem Buch beschreibt die in der Frauenbewegung aktive Publizistin und Referentin, was wir alle gewinnen könnten, wenn wir nicht nur der Kultur des Tausches – Ware oder Leistung gegen Geld – Bedeutung verleihen würden.
    Mehr unter: Wendekreis, Juli 2007
  • Die Leser/innen erfahren über das Geschenk des Lebens, Gerechtigkeit, die verloren gegangene Dankbarkeits- und Gabenkultur, das Geben als menschliches Grundbedürfnis – das System "der Gabe", dessen Regeln und damit verbunden auftretende Konflikte.
    Mehr unter: CO MED, 02/07
  • Es geht Markert ... überhaupt nicht um moralische Wertungen nach dem Motto: Geben ist besser als Tauschen. Im Gegenteil.
    Mehr unter: www.antjeschrupp.de
  • Das ist kein Text, den frau einmal durchliest und dann ins Regal stellt, sondern der in Etappen gelesen und überdacht, immer wieder gelesen und diskutiert werden will. Selberlesen und verschenken, in die Handtasche stecken und öfters reinschauen, diskutieren und in der Praxis versuchen wird empfohlen!“
    Mehr unter: wolfsmutter.com vom 23.6.06

« zur Übersicht der Pressestimmen