Gauklerin der Literatur

Elizabeth von Arnim und der weibliche Humor

von Marianne Flassbeck

Gauklerin der Literatur

ISBN: 3-922499-61-9
2003
Format 21 x 21 cm, Br., 286 S.
19,80 €   /  36,- SFr

Dieses Buch bestellen

Mit hintergründigem Humor mischte sich Elizabeth von Arnim schon zur Jahrhundertwende ein in die Geschlechterdebatte. Respektlos opponierte sie gegen alle nur denkbaren Autoritäten - besonders gegen die rationale (männliche) Vernunft. Aber auch Themen wie Ehe, Alter oder Mutterschaft blieben nicht verschont - und ihre Romane sind bis heute verblüffend aktuell.

Wortspielereien, witzige Übertreibungen, schlagfertige Dialoge und intuitive Komik, aber auch provokativer Witz, groteske Parodie und schwarze Ironie - Marianne Flassbeck zeigt in ihrer literaturwissenschaftlichen Analyse der Werke "Elizabeth und ihr Garten", "Verzauberter April","Vera" und "Liebe" die Besonderheiten dieses weiblichen Humors.

Ein weibliches Lachen, das sich - wie nebenbei - gegen männliche Ordnungen stellt und einen anderen (weiblichen) Sinn entwirft.

« Pressestimmen zu "Gauklerin der Literatur"

« zu den Pressestimmen: Übersicht der rezensierten Produkte

zur Gesamtübersicht der Bücher »