Pressestimmen zu "WE`MOON - Mit Gaia den Rhythmus finden"

  • Für viele gehört er seit Jahrzehnten dazu, bei weitem nicht nur, um Termine eintragen zu können.
    Mehr unter: Kulturette, Dezember 2016
  • 2017 sei ein gutes Jahr, um das Neue in die Welt zu bringen, meinen die Herausgeberinnen des We`Moon Kalenders 2017 ... Diese wunderbaren Bilder und Texte haben kein Verfallsdatum!
    Mehr unter: Radio Wüste Welle, 7.12.2016
  • "Sternenstaub" ermutigt uns zur Zusammenarbeit, zu gelingenden Beziehungen und zum gemeinsamen Einsatz für soziale Gerechtigkeit ... Das wunderschön illustrierte Handbuch enthält fundierte astrologische Jahresausblicke.
    Mehr unter: www.muetterblitz.de
  • Mit dem Thema Sternenstaub bietet das Jahrbuch We’Moon wieder Informationen über Erdenergien, Frauenspiritualität und Naturkreisläufe.
    Mehr unter: Mathilde, Nov./Dez. 2016
  • "Ist das denn noch zu toppen?" Das fragte ich mich nach fast einem Jahr mit dem We´Moon-Kalender 2015: Wild Card. Alles ist möglich. Bis ich den für 2016 bekam ... Und dann? Hört es Euch an!
    Mehr unter: Freies Radio „Wüste Welle“ vom 17.12.2015
  • Das Jahresthema für den wie immer wunderschönen und tiefgehenden We`Moon-Kalender 2016 ist der Quantensprung. Dieses Jahresthema gleicht einem Paukenschlag ...
    Mehr unter: www.newslichter.de, 20. November 2015
  • Dieser Kalender steht unter dem Jahresthema: Quantensprung, was bedeuten könnte, Dinge zu verändern, neue Wege einzuschlagen und Risiken einzugehen.
    Mehr unter: Mathilde, November/Dezember 2015
  • Der neue beliebte WE’MOON Frauen-Kalender 2016 hat das Jahresthema "Quantensprung". Mit einem Paukenschlag erwartet uns ein großer Umbruch ... Das wunderschön illustrierte Handbuch enthält fundierte astrologische Jahresausblicke ... Die Herausgeberinnen des Jahrbuchs nennen sich "Mother Tongue Ink", was bedeutet: "Die Sprache, in der Mutter Natur zu uns spricht." We’Moon ist eine Abkürzung für "Mondfrauen".
    Mehr unter: www.muetterblitz.de, Oktober 2015
  • Immer wieder eine unglaubliche Fülle an Poesie, Schönheit, Informationen und Kunst bietet der We’Moon Kalender.
    Mehr unter: www.newslichter.de, 20. November 2014
  • Der Inhalt dieses astrologischen Kalenders macht die Verflechtungen auf den verschiedenen Seinsebenen deutlich und führt reich bebildert zweisprachig (engl./deutsch) durch das Jahr 2015.
    Mehr unter: Kulturette, November 2014
  • Die We’Moon-Autorinnen feiern die Frau in ihrer großartigen körperlichen und spirituellen Integrität. Sie rufen uns dazu auf, übermütig und mutig mit den Kräften, die das Jahr 2015 durchziehen, zu tanzen.
    Mehr unter: www.muetterblitz.de/buechertisch/
  • Ein ganz besonderer Taschenkalender, der die Leserin mit dem Rhythmus der Natur und über Erdenergie, Spiritualität und Naturkreisläufe informiert ...
    Mehr unter: Mathilde, November/September 2014
  • Der WE´MOON Kalender für 2015 hat es in sich, kein Wunder bei diesem Jahresthema ... Die Themen werden durch die Karten der Großen Arkana angeregt. Und mit diesem Kalender demonstriert Mother Tongue Ink auf besondere Weise die Möglichkeit, die Bilder einer verdrehten Welt auszuloten und sie in ihre ursprüngliche und neue Bedeutung zu verwandeln. Denn in diesem Jahr ist die Jahreskarte die Nr. 15 der Großen Arkana: "Der Teufel".
    Mehr unter: Freies Radio Wüste Welle, Kultur-Redaktion, Di, 07.10.2014, 16:23 Uhr
  • Dieser Kalender hält uns auf mehr als einer Ebene auf Kurs in den stürmischen Gewässern des Lebens.
    Mehr unter: Freies Radio „Wüste Welle“ vom 4.12.2013
  • Der für mich schönste Jahreskalender "WE`MOON – Mit Gaia den Rhythmus finden" ist erschienen.
    Mehr unter: newslichter.de
  • Die WE’MOON Autorinnen rufen uns auf, unsere Visionen miteinander zu teilen.
    Mehr unter: www.muetterblitz.de, Oktober 2013
  • Wie gewohnt und sehr geschätzt erklärt uns auch der neue Kalender die astrologischen Gegebenheiten des Jahres 2013
    Mehr unter: Kulturette, Winter 2012
  • Sein Jahresthema ist der Tarotkarte Nr. 13, der Karte des Todes, gewidmet. Die Herausgeberinnen haben sich diesem Inhalt mit Bildern, Gedichten und Texten ehrfürchtig genähert. In den Tod verneinenden westlichen Kulturen machen sie sich die Macht der Mutter aller Veränderung wieder zu eigen. Wie ein Faden zieht die Göttin von Anfang und Ende durch die Kalenderseiten, spricht über Verlust, Enthüllung, Erinnerung, Vertrauen und Tapferkeit ... Die WE’MOON-Frauen zeigen uns anhand der besonderen kosmischen Ereignisse im Jahr 2013, dass es die Weisheit der vertieften Perspektive, die unübliche Vision braucht, die auf andere Weise sieht.
    Mehr unter: muetterblitz.de, November 2012
  • ... ein weibliches Kunstwerk voller magischer Bilder und Texte ...
    Mehr unter: www.newslichter, 22. November 2012
  • Der We'Moon Kalender ist weit mehr als nur ein astrologischer Jahreskalender. Er vereinigt Bilder und Texte von Frauen aus aller Welt ... Für das Jahr 2013 lautet das Motto "Die andere Seite", dies entspricht der Tarotkarte "Tod". Damit ist nun aber ganz und gar nicht das Ende der Welt gemeint ...
    Mehr unter: Freies Radio Wüste Welle , Frauen am Mikro, 8.11.2012
  • Viele Bilder berühren mich auf einer sehr tiefen Ebene und bleiben für Tage bei mir. Die Gedichte fassen meine Gefühle in Worte, vermitteln Schönheit der Sprache. Die Texte erzählen Neues und Wissenswertes aus unserer (Frauen-)Welt, sprechen Klartext vom Zustand unserer Mutter Erde, machen Hoffnung. Seit 1993 stehen alle diese Agenden in meinem Büchergestell und oft greife ich mir eine und lasse mich erneut fesseln oder aber ich suche nach einem bestimmten Text, einem erinnerten Gedicht, einem passenden Bild, um damit zu arbeiten oder es an Freundinnen weiterzugeben.
    Mehr unter: FRAUENleben, Winter 2011
  • Ein weiterer Erntekorb, prall gefüllt mit den prunkenden Früchten weiblichen Schaffens. Seit dreißig Jahren gibt es die We´Moon Kalender. Auch der We´Moon Kalender 2012 ist einer, der jeden Tag einlädt ins Leben.
    Mehr unter: Freies Radio Wüste Welle / lokalmagazin.wueste-welle.de vom 21.11.2011
  • Mit Texten, Gedichten und Bildern weisen Autorinnen und Künstlerinnen ohne Panikmache hin auf die Notwendigkeit – die Not wendend – der bereits spürbaren Veränderungen unserer Mutter Erde.
    Mehr unter: Frauenwelt Weltenfrau, WinterSonnenWende 2010
  • We’Moon bedeutet "wir – Frauen der Mondin". Wir erfahren voneinander, wie wir unsere innere Wahrheit leben, wodurch wir inspiriert werden, wie wir uns unser Leben im Einklang mit allem Lebendigen auf unserem Planeten vorstellen.
    Mehr unter: Mathilde, Januar/Februar 2010
  • Dieser Kalender ist inzwischen Kult!
    Mehr unter: Kulturette, Ausgabe 5, Winter 2009
  • Das We’Moon-Jahrbuch ist mehr als ein Terminkalender. Mit den schönen, farbigen Bildern und den interessanten Texten, den astrologischen Jahresvorhersagen, den Beiträgen zu den Jahreskreisfesten und vielem mehr ist es Ausdruck einer internationalen Frauenkultur.
    Mehr unter: www.weltenfrau.ch
  • Ein mutiges Zeichen setzen die hier vorgestellten 13 indigenen Großmütter mit ihrem 2004 in New York gegründeten globalen Schutzbündnis, einem Zeichen für die Zusammengehörigkeit aller Völker auf der Welt und die Verantwortung für die nachfolgenden sieben Generationen ...Ein Kalender, der besonders liebevoll gestaltet ist.
    Mehr unter: Schlangenbrut, Nov. 08
  • Der WE’MOON-Kalender wandert nach Ablauf des Jahres sicher nicht ins Altpapier, sondern ins Bücherregal.
    Mehr unter: www.muetterblitz.de, Nov. 08
  • Besonders im Gedächtnis geblieben sind mir ... das Foto der 13 Grandmothers mit dem Text ihrer Erklärung, die Gedanken zur ethischen Frage von Genmanipulationen, ... das naiv gemalte Bild der Dyke, ... das lustvolle Ritual zur Herstellung des magischen Gebräus zur Heilung erschöpfter Erde. Eine farbenfrohe Begleiterin durch das nächste Jahr, informativ und vielfältig durch die Beiträge vieler, vieler Frauen. Was die Liebhaberinnen des Kalendariums besonders erfreuen dürfte: Es gibt WE`MOON auch als Wandkalender.
    Mehr unter: Lesbenring-INFO, Okt./Nov. 2008
  • Entstanden ist ein farbenprächtiger Band mit klarem Kalendarium, Mondphasen und astrologischen Daten. WE`MOON ist inspirierend im direkten Sinne des Wortes, immer wieder eine Einladung zum Blättern und Staunen, eine Begleiterin, die neue Farben ins Jahr bringen wird.
    Mehr unter: Lesbenring-INFO, Nov. 2007
  • Jedes Jahr ist er mein Begleiter – als Planer, zum Nachschauen astrologischer Konstellationen und Mondstände, als Tagebuch und Adressbuch.
    Mehr unter: Frauenwelt Weltenfrau, WinterSonnenWende 2006
  • Während herkömmliche Kalender am Jahresende meistens ausgedient haben, sollte für "Mit Gaia den Rhythmus finden" ein Plätzchen im Buchregal reserviert werden. Das "Handbuch zu den Naturkreisläufen" ... hält Inhalte parat, die 2008 noch gültig sein werden.
    Mehr unter: an.schläge, 03/2007
  • Schöne Texte, ausführliche Beschreibungen und viele, viele farbige Bilder haben sich zu einer wahren Schatztruhe gefügt, mit der frau bestens für alle Wartezeiten des kommenden Jahres mit Lesestoff versorgt sein wird.
    Mehr unter: Lesbenring-INFO, Nov. 2006

« zur Übersicht der Pressestimmen