Pressestimme zu "Von Christiane Goethe bis Audrey Hepburn - 21 Porträts von Brigitte Warkus"

Aus: Lesbenring-Info-Brief, April 2007

"Das schmale Bändchen vereint eine Sammlung von Kalendertexten ("Berühmte Frauen") und Lexikonbeiträgen des gleichnamigen zweibändigen Nachschlagewerks, die die 2005 verstorbene Buchhändlerin Brigitte Warkus ab 1989 geschrieben hat. Ihre "Spezialität" waren Schauspielerinnen, Hollywoodgrößen und – natürlich – Schriftstellerinnen, die sie in 21 Porträts vorstellte. Die flüssig und unterhaltsam zu lesenden Texte erzählen unter anderem von Henny Porten oder Claire Waldoff, von Pola Negri, Dorothy Arzner und Bette Davis, von Colette, Agatha Christie oder Ricarda Huch. Teilweise Geläufiges mischte sie gekonnt mit neuen Informationen über die Porträtierten, so dass das Nachlesen zur spannenden und vergnüglichen Beschäftigung mit selbst vermeintlich längst Bekannten wird.

Die Herausgeberinnen haben mit diesem Buch einer Freundin ein ebenso liebenswertes wie verdientes Denkmal gesetzt." (Jule Blum)

« Pressestimmen zu "Von Christiane Goethe bis Audrey Hepburn - 21 Porträts von Brigitte Warkus"

« zur Übersicht der Pressestimmen