Pressestimme zu "Starke Mütter verändern die Welt"

Aus: Mittelbayerische Zeitung vom 13.11.2007

Frauenpower

 

"In ihrem Buch ‚Starke Mütter verändern die Welt’ entwirft Kirsten Armbruster ihre Idee einer veränderten Gesellschaft. Diese soll nachhaltig sein. Nachhaltigkeit bedeutet, den Bedürfnissen einer heutigen Generation zu entsprechen – ohne dabei die Grundlage zukünftiger Generationen zu gefährden.

Für dieses nachhaltige System hat Armbruster einen neuen Begriff geschaffen: die matriviviale Gesellschaft. ‚Matri-’ bedeutet, dass die Mutter die heilige Mitte bildet; ‚vivial’ meint, dass die Gesellschaft dem Leben verpflichtet ist.

Armbruster weitet die Idee der weisen und starken Mutter auf alle Bereiche der Lebenswirklichkeit aus. So schlägt sie konkret vor, alle Waffen auf der Welt ‚unter die macht von 13 weisen alten Frauen zu stellen’: Damit ließe sich der ‚ungebremste Aggressionstrieb der männlichen Spezies’ wieder in lebenserhaltende Bahnen lenken, ist Armbruster überzeugt." (bk)

« Pressestimmen zu "Starke Mütter verändern die Welt"

« zur Übersicht der Pressestimmen