Pressestimme zu "Vätern einen Platz geben"

Aus: Informationen für Einelternfamilien, Juni/Juli/Aug. 2008

"… Andrea Günter … schafft es mit ihrem Buch ‚Vätern einen Platz geben’, der Patriarchatskritik eine konstruktive Zukunft zu zeichnen: ‚Das Erfinden von sinnvollen Weisen von Vaterschaft bleibt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nicht der Einsicht oder dem Willen von Vätern oder einzelnen Vätergruppen überlassen werden kann’ (S. 35). Wenn sie das Patriarchat auch etwas optimistisch als beendet ansieht und jüngste Resouveränisierungsstrategien eher als endpatriarchale Wirren bezeichnet, sind es doch im Wesentlichen die politisch wertvollen Vorschläge, die das Buch auszeichnen. In mir bisher im deutschsprachigen Raum unbekannter Weise verbindet sie feministische Vorstellungen mit einer neuen Entwicklungsperspektive für Väter und Männer, die ihnen eine Alternative zu hegemonialer Männlichkeit bietet. Dass dies zum Vorteil für Frauen und Männer gereicht, auf der anderen Seite aber noch viel Arbeit beinhaltet muss nicht betont werden …" (Sabina Schutter)

« Pressestimmen zu "Vätern einen Platz geben"

« zur Übersicht der Pressestimmen