Pressestimme zu "Weit über Gleichberechtigung hinaus ..."

Aus: www.antjeschrupp.com, 23.7.2009

Viel mehr als Gleichberechtigung

 

Seit einigen Jahren gibt es im Christel Göttert-Verlag eine Reihe mit kleinen, quadratischen philosophischen Bändchen mit aktuellen Impulsen feministischer Denkerinnen. Soeben sind zwei neue erschienen: "Mutter, Sprache, Autorität" von Andrea Günter (das bespreche ich später an dieser Stelle auch noch), sowie eines von Ina Praetorius mit dem Titel "Weit über Gleichberechtigung hinaus. Das Wissen der Frauenbewegung fruchtbar machen".

Als ich das gestern in der S-Bahn anfing zu lesen, war ich zwar gespannt, aber nicht sehr: Schließlich kenne ich Ina seit Jahren und wusste also schon ungefähr, was da drin stehen würde. Trotzdem habe ich die knapp 70 kleinen Seiten dann in einem Rutsch verschlungen. Denn die Art, wie Ina Praetorius schreibt, ist einfach schön: Klar, auf den Punkt, witzig, ohne Schnörkel.

Ihr Thema ist, wie das Wissen der Frauenbewegung nun endlich einmal für die Weltgestaltung fruchtbar gemacht werden kann. Denn natürlich war die Gleichberechtigung nie ein Zweck an sich. Sondern es ging um mehr, um Glück, um gutes Leben für die Frauen und für alle.

"Was Feministinnen unter Weltgestaltung verstehen, haben sie schon in unzähligen Texten erläutert. Aber dieses Wissen, das uns eigentlich längst zur Verfügung steht, wird immer wieder vergessen. Warum? Weil wir immer noch zu sehr mit dem Kampf um Gleichberechtigung beschäftigt sind? Weil wir noch nicht aufgehört haben, das ‘Höhere Männliche’ anzubeten, das sich heute kaum mehr ‘Herrgott’, sondern zum Beispiel ‘Wallstreet’ oder ‘Eliteuniversität’ oder ‘FAZ’ nennt? Oder weil Weltgestaltung anstrengend ist?"

Mit ihrem Text will Ina uns selber und "alle Vergesslichen an die Wünsche und Ziele der Frauenbewegung erinnern, die über Gleichberechtigung hinausreichen. Und allen, die noch nie etwas von feministischen Einsichten und Visionen gehört haben, möchte ich sagen, worum es geht." Und das ist ihr außerordentlich gut gelungen. Mit einem prägnanten Überblick über die wichtigsten Themen und inklusive Literaturliste am Ende. Also: dringende Leseempfehlung für alle (auch für Männer!) sowie eine brillante Geschenkidee.

(Antje Schrupp)

« Pressestimmen zu "Weit über Gleichberechtigung hinaus ..."

« zur Übersicht der Pressestimmen