Pressestimme zu "Die Psychoanalytikerin Sabina Spielrein"

Aus: Virginia, Nr. 29, Okt. 2000

"Eine besondere Bedeutung kommt ihrem Buch als ganz neuartigem Beitrag zur Biografieforschung zu. Höfers feministische Ausgangsposition verhilft ihr dazu, an das ... Material neue Fragen zu stellen, während ihre theoretische Kenntnis und berufliche Praxis als Therapeutin ihr neue Antworten ermöglicht. Sie liest den Text dieses Lebens, der sich aus der profunden Kenntnis des Datenmaterials speist, auf einer höheren oder besser gesagt, tieferen Ebene, nähert sich Sabina Spielrein und den sie umgebenden Menschen mit einer Haltung des Mitfühlens und Mitdenkens, ohne dabei die erforderliche Distanz der Therapeutin/Biografin aufzuheben. Sie verhilft den Verdrängungen und Verletzungen besonders im Bereich Sexualität und Gewalterfahrungen zu einer Stimme und geht doch gleichzeitig respektvoll mit den von Sabina Spielrein gehüteten Geheimnissen um."

(Andrea Schweers)

« Pressestimmen zu "Die Psychoanalytikerin Sabina Spielrein"

« zur Übersicht der Pressestimmen