Pressestimme zu "Wachsen am MEHR anderer Frauen"

Aus: efi, evangelische frauen informationen für bayern, 1/2010

Wie können Frauen ihr Wünschen, Wollen und Begehren in die Welt bringen? Wie sehen konstruktive Beziehungen zwischen Frauen aus? Wie können Machtbeziehungen durch Autoritätsbeziehungen ersetzt werden? Was bedeutet Dankbarkeit als Orietierungsmaßstab für politisches Handeln? Fragen, die nichts an Aktualität eingebüßt haben. Deshalb ist es begrüßenswert, dass der Christel Göttert Verlag das Buch "Wachsen am MEHR anderer Frauen" von Dorothee Markert neu aufgelegt hat. Angesichts einer Frauenpolitik, die sich derzeit auf die Vereinbarkeitsfrage reduziert, ist das Buch, wie Antje Schrupp in ihrem Vorwort schreibt, vielleicht noch aktueller als im Jahr der Erstveröffentlichung 2002. Und genau deshalb finde ich es ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für Freundinnen, Schwestern, Töchter und überhaupt alle, die sich Gedanken darüber machen, wie sie eigentlich in dieser Welt leben wollen. (Juliane Brumberg)

« Pressestimmen zu "Wachsen am MEHR anderer Frauen"

« zur Übersicht der Pressestimmen