Pressestimme zu "Weit über Gleichberechtigung hinaus ..."

Aus: efi, evangelische frauen informationen für bayern, 2/2010

Gleichberechtigung als Mittel zum Zweck

 

Ina Praetorius stellt in ihrem neuesten Büchlein verschiedene Aspekte von Autorinnen und Feministinnen zum Thema Gleichberechtigung vor. Auf knapp 70 Seiten schafft sie es, die Vergangenheit aufzugreifen und Anregungen für die Zukunft zu geben.
Wenn sie von Gleichberechtigung spricht, geht es ihr um viel mehr als um Rechte für Frauen und Männer. Sie diskutiert deren Rollen nicht nur auf das Berufsleben bezogen, sondern reflektiert sie auch kritisch anhand von Themen wie Krieg, Globalisierung und Gesundheit. Für sie geht es bei Gleichberechtigung darum, die Frauen und auch die Männer aus ihren gesellschaftlichen vorgeschriebenen Rollen zu befreien. Dadurch soll es möglich werden, eine bessere, eine "glücklichere" Welt zu schaffen. Gleichberechtigung ist für sie Mittel zum Zweck, zum Zweck einer Welt mit Zukunft.

Dieses Buch ist nicht nur für Frauen oder Feministinnen interessant. Es lässt sich in einem Atemzug lesen und zeigt wunderbar, was die Frauenbewegung bis jetzt erreicht hat und was noch getan werden muss. Gerade "Nachgeborene", wie ich als jüngere Rezensentin, stehen mit Erstaunen vor Erreichtem und können sich auch für die anstehenden Herausforderungen begeistern – entgegen dem allgemeinen Desinteresse-Vorurteil gegenüber den "Töchtern der Bewegung". (Tiziana Beyer)

« Pressestimmen zu "Weit über Gleichberechtigung hinaus ..."

« zur Übersicht der Pressestimmen