Pressestimme zu "Grüner Himmel über schwarzen Tulpen"

Aus: Amnesty International Gruppe 1210, München, 4.11.2011

Die deutsch-iranische Autorin beschreibt in diesem Buch ihre, mit sehr viel Gefühl verbundene Reise in ihre zweite Heimat Iran. Eine lebendige Beschreibung von Orten wie Isfahan, Shiraz, Yazd und Hamedan, die dem Leser das Gefühl geben, er wäre auf dieser Reise dabei. Kulturelle Begegnungen, gesellschaftliche Themen und politische Finsternis vereinen sich in diesem Buch und geben dem Leser am Ende die Hoffnung, dass es in diesem Land eine kraftvolle Generation von Frauen und Männern gibt, die in der Lage sein werden, dieses Land zu ändern.

« Pressestimmen zu "Grüner Himmel über schwarzen Tulpen"

« zur Übersicht der Pressestimmen