Pressestimme zu "Erzähl mir Labyrinth"

Aus: ZEITPUNKT, Mai/Juni 2012

Erzähl mir Labyrinth

Das Labyrinth, ein uraltes Muster, gibt es seit Jahrtausenden in den verschiedensten Kulturen. Es ist ein Ort der Besinnung, ein lebendiger Erkenntnisweg, der Sinne und Geist für ungewohntes Wahrnehmen öffnen soll. Das Zürcher Labyrinth im Kasernen-Areal existiert seit 20 Jahren, ein öffentlicher Ort, von Frauen geprägt. Hier wird "gearbeitet, getanzt, gesungen und gelacht – und weibliche Autorität gelebt", so die Veranstalterinnen. Nun gibt ein Buch Einblicke in die Bräuche, Rituale und Veranstaltungen im Labyrinthgarten. In "Erzähl mir Labyrinth" erzählen die Autorinnen über die vielen Menschen unterschiedlicher Herkunft, die sich im Labyrinth angenommen und geschützt fühlen. Das Leben wird so zum Spiegel einer Stadt und ihrer Kultur. (BM)

Aktuelles Veranstaltungsprogramm: www.labyrinthplatz.ch

« Pressestimmen zu "Erzähl mir Labyrinth"

« zur Übersicht der Pressestimmen