Pressestimme zu "Grüner Himmel über schwarzen Tulpen"

Aus: www.weltbild.de, 16.10.2011

Dieses Buch faszinierte mich vom ersten Wort an. Die poetische Sprache von Barbara Naziri zog mich vollends in ihren Bann. In der Tat ein literarisches Erlebnis. Ich habe Wort für Wort dieser schönen Sprache verinnerlicht und während ich las, entstanden Bilder vor meinen Augen, die in ihrer Lebendigkeit noch lange in mir nachhallen. Man spürt, dass dieses Buch mit großer Liebe aber auch einer leisen Trauer geschrieben wurde. Und als Leserin wurde ich von diesen Gefühlen berührt, spüre das Leid der Menschen, die unter dem Druck eines selbstgerechten Gottesstaates leiden und sich doch so tapfer halten, ja, sich sogar ihren Humor bewahrt haben. Die Autorin hat es verstanden, die Spannung des Buches durchweg aufrecht zu erhalten. So habe ich viel mitgenommen, Kapitel für Kapitel und eine neue Sicht über den Iran bekommen. Ja, ich kann es überzeugt weiterempfehlen. (Katerina, Peerigmoel)

« Pressestimmen zu "Grüner Himmel über schwarzen Tulpen"

« zur Übersicht der Pressestimmen