Pressestimme zu "Grüner Himmel über schwarzen Tulpen"

Aus: www.weltbild.de, 24.8.2011

Ich kann mich den Beiträgen hier nur anschließen. Ein wertvolles Buch, dass viele Menschen erreicht, die andere Kulturen kennenlernen möchten und denen eine Völkerverständigung wichtig ist. Man muss nicht zwischen den Zeilen lesen, um die Liebe der Autorin zum Iran und seinen Menschen zu spüren. Das sind keine schwulstigen Träumereien von 1001 Nacht und auch keine Horrorstories, wie wir sie von den Medien gewohnt sind. Jedoch die Poesie der Autorin, ihre mitunter humorvollen und dann wieder bedrückenden Schilderungen berühren mit eindrucksvollen Bildern das Gemüt. Es ist die Realität, die hier geschildert wird und die den Leser bis ins Mark trifft. Mir persönlich brachte es viel, einmal hinter den Schleier schauen zu dürfen, und ich wünsche den Menschen im Iran viel Kraft , ihr Freiheitsbestreben zu verwirklichen. (Charlotte S., Quickborn)

« Pressestimmen zu "Grüner Himmel über schwarzen Tulpen"

« zur Übersicht der Pressestimmen