Pressestimme zu "Von Sonnenbraut, Mutterwurz und Weiberkraut"

Aus: Spuren, Nr. 108, Sommer 2013

"Von Sonnenbraut, Mutterwurz und Weiberkraut" (Christel Göttert Verlag, Rüsselsheim 2013) ist aus dem Wunsch heraus entstanden, die innere Beziehung des Menschen zum Wesen der Heilpflanzen zu beschreiben, wie sie aus einer ganzheitlichen Begegnung heraus wachsen kann. Pflanzen sind Geschöpfe mit eigener Kraft und eigenem Wesen; mit ihnen zu kommunizieren, ist daher auf mannigfaltige Weise möglich. Mit persönlichen Pflanzenerlebnissen, mit Gedichten und Lyrik, göttinnenbezogener Mythologie, ebenso aber mit praktischen Anwendungen und Rezepten legen Gerda Buchberger und Eva-Maria Rapp den Lesenden ihre grünen Freundinnen ans Herz. Ihr mehr als gelungenes Kräuterbuch vermittelt uraltes weibliches Heilwissen in Verbindung mit dem natürlichen Jahreskreis. Vor allem aber weckt dieses Buch das Bewusstsein dafür, mit wie viel Liebe sich Pflanzen an uns verschenken.

(Eva Rosenfelder)

« Pressestimmen zu "Von Sonnenbraut, Mutterwurz und Weiberkraut"

« zur Übersicht der Pressestimmen