Als alle Menschen Schwestern waren, Bd. 2

Weiblichkeit in matriarchalen Gesellschaften - gestern und heute

von Irene Fleiss

Als alle Menschen Schwestern waren Bd. 2

ISBN: 978-3-922499-88-6
2007
Format 14,5 x 20,5 cm, ca. 280 S., Br.
19,80 €   /  36,- SFr

Dieses Buch bestellen

Irene Fleiss entwirft ein komplexes Bild von matriarchalen Gesellschaften, um Wissen bereitzustellen für den dringend benötigten persönlichen und gesellschaftlichen Wandel im Zusammenleben der Geschlechter und Generationen und mit der Natur. Und sie zeigt, dass ein anderes Verständnis von Weiblichkeit und einem selbstbestimmten Leben von Frauen zur erforderlichen Balance beitragen kann.

Im 2. Band schildert die Autorin, wie starke und aktive Frauen mit Sinnlichkeit, Lust und Sexualität umgingen, spricht von urweiblichen Qualitäten und davon, wie umfassend Weiblichkeit gesehen wurde. Sie beschreibt matriarchales weibliches Leben in seinen unterschiedlichen Lebensphasen und zeigt an verschiedenen Völkern Asiens, Afrikas und Amerikas, was davon noch heute lebendig ist. Eine Kulturgeschichte der anderen Art und eine reichhaltige Quelle mit ausführlichem Register zum Nachschlagen.

"Ein Werk in zwei Bänden, das mich froh stimmt und von der ersten Zeile an faszinierte." (Gudrun Nositschka, Vorsitzende der Gerda-Weiler-Stiftung)

« Pressestimmen zu "Als alle Menschen Schwestern waren, Bd. 2"

« zu den Pressestimmen: Übersicht der rezensierten Produkte

zur Gesamtübersicht der Bücher »