Pressestimme zu "frauen-AUTOmobil"

Aus: innovative, Zeitschrift des Nordelbischen Frauenwerkes, November 2003

"Es gibt ja immer wieder Untersuchungen darüber, dass das alte Vorurteil, Frauen führen schlechter Auto als Männer, nicht stimmt. Aber darum geht es in diesem Buch nicht.

frauenAUTOmobil nimmt Frauen die Angst vorm Auto, vor seinem Innenleben. Gute, einfache Erklärungen, praktische Tipps machen Mut, kleine Handgriffe selbst zu machen ...

Viele Frauen kostet es viel Überwindung, etwas an ihrem Auto zu reparieren. Dieses Buch nimmt derartige Berührungsängste. Es gibt Hinweise, wie frau größeren Schäden vorbeugen und teure Reparaturen vermeiden kann. Auch scheinbar Selbstverständliches wird erklärt ...

Neben ‚Wie Sie Schäden vermeiden können’ und ‚Was Sie tun können, wenn Schäden vorhanden sind’ gibt es auch einen Abschnitt zu ‚Fahren in der Schwangerschaft’ oder zu ‚Kindersitze’ ...

Viel gelernt habe ich auch über das, was auf den Reifen steht, was all diese Abkürzungen bedeuten und wie sich das z.B. mit Sommerreifen verhält. Wussten Sie, dass auf Schnee der Bremsweg bei 30 km/h mit Sommerreifen 20 % länger ist?"

(Annette Pawelitzki)

« Pressestimmen zu "frauen-AUTOmobil"

« zur Übersicht der Pressestimmen