Pressestimme zu "Nicht alles lässt sich lehren"

Aus: Kulturette, Juni 2016

Das Private und das Feministische

Luisa Muraro ist eine weit über die Grenzen Italiens bekannte feministische Philosophin.

Sie war eine der Hauptautorinnen des vom Mailänder Frauenbuchladens herausgegebenen Buches "Wie weibliche Freiheit entsteht: Eine neue politische Praxis", das seit Ende der 1980er Jahre viele Frauen u.a. mit dem Begriff des Affidamento sehr geprägt hat und auch noch heute aktuell ist.

In ihrem achten Lebensjahrzehnt kann diese Frau mit ihrem überaus wachen Geist auf ein vielfältiges philosophisches Werk und ihre Arbeit als Lehrmeisterin in unterschiedlichen Zusammenhängen blicken. Ihre Praxis, ihren Weg, ihre Gedanken und die Bedeutung des Austausches beschreibt sie selbst im Gespräch mit dem (wesentlich jüngeren) Philosophen Riccardo Fanciullacci – spannend und weiterführend!

(Sigrun Klüger)

« Pressestimmen zu "Nicht alles lässt sich lehren"

« zur Übersicht der Pressestimmen