Pressestimme zu "Gauklerin der Literatur"

Aus: Bundesbrief, Deutscher Evangelischer Frauenbund, Dezember 2003

"... Flassbeck entlarvt mit ihrem feministischen Forschungsansatz die universalistischen, vereinheitlichenden, männlich dominierten Tendenzen abendländischen Denkens und macht deutlich, dass Elizabeth von Arnim mit ihrer neuen Art des Schreibens, die als destabilisierender Faktor der Edwardianischen Epoche mit ästhetischen Bedenken belegt wurde, ihrer Zeit weit voraus war ..."

(Ulrike Krause)

« Pressestimmen zu "Gauklerin der Literatur"

« zur Übersicht der Pressestimmen