beziehungsweise-weiterdenken. Forum für Philosophie und Politik

Eine das Denken von Frauen vernetzende Zeitung ist ein lang gehegter Wunsch von Verlegerin Christel Göttert. 2007 erfüllte er sich dank des großen Engagements einiger unserer Autorinnen, die seitdem gemeinsam mit einigen anderen Frauen in der Online-Zeitung (Internetadresse: www.bzw-weiterdenken.de) als Redakteurinnen wirken. Das Internetforum ist ein Ort, wo feministische, philosophische, politische, spirituelle, weltverändernde Gedanken und Ideen zirkulieren.

Es ist aus dem Wunsch der Initiatorinnen heraus entstanden, eine Plattform für Ideen zu schaffen, die, ausgehend von der weiblichen Liebe zur Freiheit, Welt verstehen und Gesellschaft gestalten wollen. Das Forum bietet eine Möglichkeit, Gedanken zu entwickeln und zu diskutieren, unterschiedliche Projekte und Netzwerke miteinander in Kontakt und ins Gespräch zu bringen, Informationen auszutauschen, sich inspirieren zu lassen, neue Ideen zur Welt zu bringen. An diesem Projekt kann sich grundsätzlich jede Frau aktiv beteiligen, die in irgendeiner Weise mit einer der Redakteurinnen in Beziehung tritt.

Pressestimmen zu bzw-weiterdenken.de:

"Über Beziehungen zu etwas zu kommen, hat in unserer Kultur manchmal etwas Anrüchiges - nicht jedoch bei beziehungsweise-weiterdenken. Hier sind Beziehungen erwünscht." (efi, 3-2007)

"Die Besucherin bleibt hängen, weil sich ein übersichtlich gestaltetes Füllhorn an interessanten und gut formulierten Beiträgen über sie ergießt." (an.schläge, Sept. 2007) 

"FUNDSTÜCK - NEU IM NETZ: Beziehungsweise weiterdenken - ein neues Onlineforum für feministische Philosophie und Politik. Mit anderen Frauen gemeinsam nach- und weiterdenken, die eigenen Gedanken in einen Rahmen von Vertrauen und Verbundenheit zu stellen, das sind die Anliegen ..." (WIR FRAUEN-Newsletta vom 7.3.2007)