Termine mit Autorinnen: Antje Schrupp

25.04.2007: Vortrag

"Was ist weiblich?" lautet der Titel des Vortrages der Politikwissenschaftlerin, Publizistin und Journalistin Antje Schrupp bei Frauenstudien München e.V., Atelierhaus, Baumstr. 8, München.

Eintritt: € 9,-/7,-

Weiblichkeit galt im westlichen Denken lange als natürliches Phänomen, das seine Ursachen in den Genen, den Hirnstrukturen oder der Evolution hat - ein Biologismus, der gegenwärtig eine fatale Renaissance erlebt, vor allem, weil er auch für viele Frauen attraktiv zu sein scheint. Dem setzten Feministinnen meist einen dekonstruktivistischen Ansatz entgegen. Sie interpretierten Weiblichkeit nicht als natürliches Phänomen sondern als gesellschaftliches Konstrukt, als Folge von Konditionierungen: der Erziehung, der Sozialisation, des Patriarchats.
Im Vortrag wird an einer freien Bedeutung der weiblichen Differenz gearbeitet: sie als kulturelles Phänomen zu verstehen, das nicht die Folge externer Festlegungen ist, sondern ein Ausdruck des freien Handelns von Frauen.

« Archiv: Termine mit Antje Schrupp

« zur Übersicht der Termine