Termine mit Autorinnen: Hanna Strack

24.04. - 25.04.2007: Vortrag und Workshop von und mit Hanna Strack

Katharinenfeier 2007 Universität Salzburg

Dienstag, den 24. April 2007: 19 Uhr Liturgie, 19.30 Vortrag mit Diskussion

Mittwoch, den 25. April 2007: 9 Uhr – 12 Uhr workshop

Geboren ins Gewebe des Lebens. Die Wende von der Sterblichkeit zur Gebürtigkeit als Ausgangspunkt der Theologie

Referentin: Hanna Strack

Di, 24. April:   19.00 Uhr Liturgie (Sacellum)

            19.30 Uhr Vortrag (HS 101, Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1)

Mi, 25. April: 9.00-12.00 Workshop (im TheologInnenZentrum, Universitätsplatz 1,

Anmeldung erforderlich bei:  Marietta.Heinrich@sbg.ac.at, 0662/8044-2502)

Zur Referentin und zum Inhalt:

Hanna Strack (Pinnow, D) ist Pastorin i.R. und war eine der ersten Frauen, die in Deutschland für das Pfarramt ordiniert wurden. Viele Jahre war sie Mitherausgeberin und Verlegerin des FrauenKirchenKalenders. Als feministische Theologin engagiert sie sich besonders für Frauenliturgien. Sehr bekannt ist sie für ihre zahlreichen Segenstexte. In ihrem Buch "Die Frau als Mit-Schöpferin" arbeitet sie die Geschichte und die theologische Bedeutung der Hebammen auf und entwickelt aus Interviews mit Hebammen eine "Theologie der Geburt". Dabei geht sie der Frage nach, was die Wende von der Sterblichkeit zur Gebürtigkeit als Ausgangspunkt der Theologie für die Christologie und die kirchliche Verkündigung bedeutet.

VeranstalterInnen: Kath.-Theol. Fakultät Salzburg, TheologInnenZentrum Salzburg, Katholische Hochschulgemeinde Salzburg, betrifft frau, Österreichisches Frauenforum Feministische Theologie, Religionspädagogisches Institut der Erzdiözese Salzburg (weitere sind/werden angefragt).

« Archiv: Termine mit Hanna Strack

« zur Übersicht der Termine