Pressestimmen zum Verlag
Aus: Medusa, FrauenKulturBildungsZeitSchrift des Bildungs- und Kommunikationszentrum Frauengetriebe, Bregenz, Herbst 2002

Christel Göttert Verlag feiert dieses Jahr 10-jähriges Jubiläum

Frauenverlag präsentierte philosophisches Programm in Theorie und Praxis

In weiblichen Genealogien zu denken und Entwicklungen im weiblichen Denken aufzuzeigen und anzustoßen, ist der Rüsselsheimer Verlegerin Christel Göttert und ihrem Team wichtig. Schon in ihrer Zeit als Kommunalpolitikerin setzte sie sich für frauenorientierte Politik ein: z.B. als Mitbegründerin des örtlichen Frauenhauses, des Frauenzentrums und des Frauenbildungsbereiches in der Volkshochschule ...

... In weiblichen Genealogien zu denken und Entwicklungen im weiblichen Denken aufzuzeigen und anzustoßen, ist der Rüsselsheimer Verlegerin Christel Göttert und ihrem Team wichtig. Schon in ihrer Zeit als Kommunalpolitikerin setzte sie sich für frauenorientierte Politik ein: z.B. als Mitbegründerin des örtlichen Frauenhauses, des Frauenzentrums und des Frauenbildungsbereiches in der Volkshochschule ... Auch die erste Veranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum am 16. Juni wollte aufzeigen, wo das Denken der Geschlechterdifferenz überall angesiedelt ist - von der praktisch politischen Ebene bis zur Theorie. Aus der kommunalen Zusammenarbeit bis zur europäischen Vernetzung waren Referentinnen anwesend, die über ihre Erfahrungen mit dem "Ende des Patriarchats" und ihren Bezug zum Verlag berichteten. Luisa Muraro vom Mailänder Frauenbuchladen Libreria delle donne di Milano und der Philosophinnengruppe Diotima ermutigte alle Frauen, weibliche Freiheit frei zu interpretieren …

« zur Übersicht der Pressestimmen