Pressestimmen zum Verlag
Aus: Mathilde, Nov./Dez. 2000

Ihre Aufgabe als Verlegerin sieht sie als etwas Ganzheitliches, bei der sie noch Zeit für Enkelkinder und Familie behalten und Leben und Arbeit verknüpfen möchte. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Vernetzung mit anderen Frauen und das Aufbauen von Vertrauen zwischen Frauen.

... Ihre Aufgabe als Verlegerin sieht sie als etwas Ganzheitliches, bei der sie noch Zeit für Enkelkinder und Familie behalten und Leben und Arbeit verknüpfen möchte. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Vernetzung mit anderen Frauen und das Aufbauen von Vertrauen zwischen Frauen. Sie folgt dabei den Mailänder Philosophinnen, die mit ihrem Denkansatz des "affidamento" (sich anvertrauen) Frauen dazu aufrufen, ihre Geschlechtsgenossinnen in ihrer Verschiedenartigkeit zu respektieren, sich in ihrem Denken und Handeln auf Frauen zu beziehen uns sich nicht wie in der üblichen Politik der Emanzipation an einen männlichen Bezugsrahmen zu halten. ...

Ein Frauenlesecafé in der "Bücherbackstube" - der Christel Göttert Verlag hat sich vor kurzem in den hellen luftigen Räumen einer ehemaligen Bäckerei eingerichtet - soll zum lebendigen Versammlungsort für Frauen werden, die sich dort einmal in der Woche mit feministischer Literatur - auch anderer Verlage - vertraut machen können. Sorgte die Bäckerin mit Brot einst für die Ernährung des Körpers, nährt Christel Göttert mit ihren Büchern die Seele ihrer LeserInnen ...

Begonnen hat der Göttert Verlag 1992 mit "frauen-art", einer Dokumentation des künstlerischen Schaffens von 18 Frauen, deren Werke von 1987-1991 im Frauenzentrum Rüsselsheim ausgestellt wurden. ... In den folgenden Jahren erschien eine große Vielfalt von Publikationen zu verschiedenen Themenbereichen. Hierzu gehören der Band "frauen-begehren", aus dem praxisnah hervorgeht, wie und was Frauen lernen wollen, wenn sie aus der Angleichung an das Männliche ausbrechen, und das Buch "Der weibliche Faden - Geschichte weitergereicht", das aufzeigt, wie das Werk großer Lehrmeisterinnen aus Archäologie, Anthropologie, Tanz und Tranceforschung an Schülerinnen weitergegeben und von diesen fortgeführt wird. Bücher zur Matriarchatsforschung, zur Göttinnenkultur und zur weiblichen Spiritualität haben im Programm des Göttert Verlages ebenso ihren Platz wie Frauenbiografien, Steuertipps für Unternehmerinnen oder ein Koch-Bilderbuch für weibliche Lebenskunst ... Die Auswahl an einmaligen und ganz besonderen Büchern im Göttert Verlag ist reichhaltig ...

(B.O)

« zur Übersicht der Pressestimmen