Projekt Beschreibung

Gudrun Frank-Wissmann

Gudrun Frank-Wissmann ist Ethnologin und Filmemacherin. Sie lebt auf einem Schiff in Mainz-Kastel, im Odenwald oder dort, wo sie gerade forscht. Mit kurzen Unterbrechungen lebte sie zwei Jahre bei den Kunama in Eritrea, sammelte Material und filmte für „Die drei Wünsche der Sharifa“ und „Andinas – die hinter den Tod gehen“. Im Nordosten Indiens, bei den Garo, drehte sie für „Die Trommeln der Liebe“ (alle Filme mit Uschi Madeisky).

2020-11-30T08:45:22+01:00

YouTube-Kanal „Matriwissen“, 8

Ich war ganz berührt, weil der Film „Gesellschaft in Balance“ eine gute Ergänzung zum Buch über den ersten internationalen Matriarchatskongress 2003 in Luxemburg ist und weil er einen anderen sinnlichen Eindruck wiedergibt.

2019-12-19T13:12:20+01:00

www.bzw-weiterdenken.de vom 8.2.2007

"Da sind Claudia von Werlhoff, Christa Mulack, Ziriah Voigt, Heide Göttner-Abendroth, Angelika Aliti, Erika Wisselink … um nur einige, ausdrücklich nicht stellvertretend für die vielen, vielen Frauen zu nennen, die Siegrun Laurents Aufruf gefolgt sind. Jede von ihnen spricht mit eigener Stimme. Lange und kein bisschen langweilig räumt der sensible Film diesen Raum ein, öffnet und spannt einen Regenbogen, eine Feuerglut weiblichen Denkens und Handelns. Führt die Zuschauerin tief und tiefer in die Berührung, in das Ereignis selbst, solange, bis sie sich selbst mitten unter den Frauen auf dem Hambacher Schloss wähnt."