Vergangene Veranstaltungen

Lesung mit Werkstattgespräch als Videokonferenz via Zoom „Neue Wörter für ein besseres Miteinander“

Online – via Zoom

Vier Autorinnen des „ABC des guten Lebens“ im Gespräch mit Frauenstudien München: Antje Schrupp, Cornelia Roth, Caroline Krüger und Michaela Moser berichten über ihre neue, postpatriarchale Sprache. Moderation: Barbara Streidl. Voranmeldung zur Videokonferenz bitte per Mail über info@frauenstudien-muenchen.de Der Eintritt ist frei.

Kostenlos

Politischer Festtag zum 80. Geburtstag von Heide Göttner-Abendroth

Hotel NH Berlin Alexanderplatz Landsberger Allee 26, Berlin

Organisiert von der Akademie HAGIA, Cécile Keller Kolleginnen und Freundinnen aus mehreren Ländern sprechen über ihre eigenen Forschungen und beziehen sich zugleich auf das wissenschaftliche und politische Werk von Heide Göttner-Abendroth. Sie werden zeigen, welche Anregungen und Erkenntnisse sie daraus gewonnen haben. Auch zu den politischen Konsequenzen aus diesem Werk werden die eingeladenen internationalen Gäste sich äußern. Referentinnen sind: Genevieve Vaughan (USA), Barbara Mann (Irokesin, USA), Joan Marler (USA), Joan Cichon (USA), Kaarina Kailo (Finnland), Erella Shadmi (Israel), Mary Condren (Irland), Francesca Freemann (Franz. Schweiz), Lin Daniels (USA), Luciana Percovic (Italien), Sandra Capri, Nicoletta Cocchi, Luisa Vicchinelli (Italien), Veronika Bennholdt-Thomsen (Deutschland) Dieser Tag ist in englischer Sprache mit Übersetzung in Deutsch. Anmeldung: https://matriforum.com/veranstaltungen     Thementag: „Höher, schneller, weiter? Warum Wachstum um jeden Preis eine Alternative braucht!“ Am Vortag, 11.9.2021: Organisiert vom MatriForum, das von Studienabsolventinnen der Akademie HAGIA gegründet wurde: Martina Engel-Fürstberger, Andrea Fleckinger, Anna Pixner, Simone Plaza. Es sind alle Interessierten, Aktivist*innen und Forscher*innen herzlich dazu eingeladen. In unserer Veranstaltung wollen wir die herrschende Ideologie „Wirtschaftswachstum um jeden Preis“ und die alles und alle dominierende Geldmaschinerie kritisch diskutieren und auf die Mechanismen eingehen, die das geltende Machtsystem steuern. Den Fokus legen wird dabei bewusst auf alternative Formen ökonomischer Gestaltung, die uns innovative Perspektiven eröffnen können. Es werden die Grundsätze nachhaltigen, lebenserhaltenden Wirtschaftens erläutert. Die Beispiele matriarchaler Kulturen zeigen uns, wie eine am Leben orientierte Ökonomie funktionieren kann, und fügen dem gesamten Diskurs eine ganzheitliche Perspektive hinzu, die grundlegend für den notwendigen Paradigmenwechsel hin zu gesellschaftlicher Transformation ist. Der praktische Weg zu einer modernen matriarchalen Ökonomie wird aufgezeigt. Referentinnen sind: Samirah Kenawi, Simone Wörer, Andrea Baier, Heide Göttner-Abendroth. Anmeldung: https://matriforum.com/veranstaltungen

Zeit des Wandels – Das neue Bewusstsein – Online Wintersummit 2021

Online

Das Interview mit Dr. Annine van der Meer, der Autorin von „Die Sprache unsrer Ursprungs-Mutter MA“, ist ab dem 6. Dezember bis zum 25. Dezember online zu sehen. Das kostenlose Online-Event: „Zeit des Wandels – Das neue Bewusstsein – Online Wintersummit 2021“.

Frauenfrühstück mit Lesung

Bürgerhaus Weserterassen Osterdeich 70b, Bremen

Doris Wind liest aus ihrer autobiografischen Erzählung „Eine unfassbare Sehnsucht“.

10€

“Motherland” als Live-Theater per Zoom-Übertragung aus Chicago

Online – via Zoom

Theaterstück (in englischer Sprache) von Fern Schumer Chapman in Zusammenarbeit mit Joanne Koch vom Chicago Writer's Bloc – basierend auf dem gleichlautenden Buch von Fern Schumer Chapman, das im Christel Göttert Verlag unter dem Titel “Mutterland … nach dem Holocaust. Eine Tochter fordert die Erinnerung zurück” als Übersetzung erschien.

10.00$

Nach oben