Prominent sind sie alle – und doch werfen die kurzen kunstvollen Porträts von Brigitte Warkus auf manche bekannte Frau ein neues Licht, andere Texte laden zum Wiederentdecken ein.

Durchkomponierte literarische Kleinode von höchster Professionalität erzählen von Hollywood-Stars wie Gloria Swanson oder Bette Davis, von deutschsprachigen Film- und Bühnenstars wie Fritzi Massary oder von der Stummfilm-Berühmtheit Henny Porten, von Bestseller-Autorinnen wie Ricarda Huch oder Agatha Christie und von Gefährtinnen berühmter Männer wie Christiane Goethe oder Alma Mahler-Werfel.

Geschrieben wurden die Texte für den Kalender Berühmte Frauen – hier erscheinen sie erstmals gesammelt und in voller Länge. Die Herausgeberinnen würdigen damit die Arbeit und das Engagement ihrer Mitstreiterin, die 2005 verstarb, und gedenken ihrer Freundin mit großem Respekt.

Einleitung von Luise F. Pusch: Die Texte von Brigitte Warkus

Deutschsprachige Film- und Bühnenstars

  • Fritzi Massary
  • Claire Waldoff
  • Henny Porten
  • Carola Neher
  • Sybille Schmitz

Hollywood

  • Anita Loos
  • Mary Pickford
  • Pola Negri
  • Lillian Gish
  • Dorothy Arzner
  • Gloria Swanson
  • Paulette Goddard
  • Bette Davis
  • Jean Harlow
  • Audrey Hepburn

Bestseller-Autorinnen

  • Ricarda Huch
  • Hedwig Courths-Mahler
  • Colette
  • Agatha Christie

Frauen berühmter Männer

  • Christiane Goethe
  • Alma Mahler-Werfel

Abschied von Brigitte Warkus

Erinnerungen an Brigitte von Sibylle Duda

2019-12-19T09:59:00+01:00

Virginia, März 2007

Sammelbände mit Porträts aus dem von Luise F. Pusch herausgegebenen Kalender "Berühmte Frauen" ... gibt es bereits zwei. Nun liegt ein dritter Band vor, der sich deutlich von den beiden Vorgängern unterscheidet: Die Herausgeberinnen nahmen den Tod ihrer Freundin Brigitte Warkus zum Anlass, deren Beiträge gesammelt zu veröffentlichen. Anders ist auch, dass dies zusätzlich ein Buch der Freundschaft von sechs Frauen ist.

2019-12-19T09:59:54+01:00

Rhein Main Presse vom 22.02.2007

Die Lektüre der 125 Seiten gewährt einen angenehmen Schnelldurchlauf durch das Leben all dieser Frauen, bei denen häufig höchster Ruhm mit verblassender Beliebtheit kontrastierte. Gerade diesen schicksalhaften Wendungen schenkte Warkus ihre Aufmerksamkeit. Zeichnungen von Christine Traiser komplettieren den Band der literarischen Portraits und verleihen ihm einen eigenen Charme.