Im Süden von China, rund um den Lugu-See, lebt das Volk der Mosuo. Die Mosuo sind bekannt für ihr harmonisches Zusammenleben. Bei ihnen gibt es keine Eifersucht, keine Gewalt und keinen Krieg. Gegensätze wie “arm” und “reich” kennen sie nicht. Machtstreben ist ihnen fremd. Sie gelten als sehr zufriedene und glückliche Menschen. Das gesamte gesellschaftliche Zusammenleben richtet sich nach der Lebenswelt von Frauen und Kindern. Männer sind dabei die fürsorglichen Unterstützer.

Die Mosuo-Frauen gelten als besonders entspannt, frei und selbstbestimmt. Es sind die Frauen, welche die wirtschaftlichen und sozialen Fäden in der Hand halten. Mosuo bleiben mit ihrer Ursprungsfamilie immer innig verbunden. Sie kennen keine Ehe, der Liebhaber bleibt nur über Nacht, tagsüber lebt und arbeitet er in seinem Mutterclan. In diesem Verhältnis ist die Frau die Einladende. Das hat den Mosuo-Frauen im gesamten China den Ruf eingebracht, sie seien leicht zu haben. Der innerchinesische Tourismus nahm aus diesem Grund zu.

Der Film geht der Frage nach, wie die Mosuo Tourismus und matriarchale Tradition vereinbaren.

  • Eine 2. DVD versammelt Bonusmaterial: Interviews, Vorträge und Tänze (Länge: 114 Min.)
  • Produktion: tomult&töchter, Frankfurt am Main

2019-12-19T13:51:53+01:00

Mathilde, November/Dezember 2014

Bei den Mosuo ist die Initiation der Mädchen besonders wichtig, denn sie setzen die Ahnenreihe fort ... In dem neuen Film "Wo die freien Frauen wohnen" von Uschi Madeisky und Daniela Parr wird auch die Initiation von Nadschulame gezeigt ... An diesem Tag bezeugt das Mädchen: "Ich bin die Vertreterin der Großen Mutter, Gan mu und die Vertreterin des Mutter-Sees, Chiene Me. Ich bin die Tochter der Matriarchin. Wenn ich selbst einmal die große Mutter dieses Hauses und Hofes sein werde, werde ich immer versuchen, allen gerecht zu werden ..."

2019-12-19T13:53:48+01:00

www.muetterblitz.de, November 2014

Die Filmemacherinnen trafen zufriedene Menschen, die sich nach der Lebenswelt von Frauen und Kindern ausrichten. Wir sehen Frauen, die lachen, tanzen und singen, entspannt und frei sind und die wirtschaftlichen und sozialen Fäden in der Hand halten ... In Europa sind keine vergleichbaren gesellschaftlichen Strukturen mehr vorhanden. Die Perspektive auf die Welt der Mosuo-Frauen schenkt uns neue Orientierung. Deshalb ist diese Dokumentation jetzt und für die Zukunft so kostbar und wichtig.

2019-12-19T13:51:04+01:00

Freies Radio Wüste Welle, 26.12.2014, 15 – 17 Uhr

Eine gewaltlose Gesellschaft? Was für ein alberner Wunschtraum! Irrtum, solche Gesellschaften gibt es. Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter-Fricke und Daniela Parr berichten von einer Welt, in der alle Menschen ein Leben in Freiheit und Achtung führen können. Ihr "Geheimnis": das Matriarchat.

Filmvorführung von „Wo die freien Frauen wohnen“ von Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter und Daniela Parr im Gemeindesaal der Andreasgemeinde in der Kirchhainer Straße 2

Im Anschluss an den Film: Einladung zum Gespräch mit den Filmemacherinnen Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter-Fricke.

Filmvorführung „Wo die freien Frauen wohnen“ von Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter-Fricke, Daniela Parr im Arena Kino 1, Hans-Sachs-Str. 7, 80469 München.

MatriaCon und Matria-Oase zeigen den Film mit One Billion Raising München e.V. anlässlich des Internationalen Frauentags im Rahmen des Projektes “Feministische Auswege” in Anwesenheit der Filmemacherinnen Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter.

Filmvorführung „Wo die freien Frauen wohnen“ von Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter-Fricke und Daniela Parr im Frauen Treff, Marktplatz 1-2 in 65824 Schwalbach am Taunus.

Wo die freien Frauen wohnen, Berlin

14. Dezember 2018 | 10:00

Filmvorführung „Wo die freien Frauen wohnen“ von Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter-Fricke und Daniela Parr in der Humboldt-Universität Berlin, Invalidenstraße 110, Raum 329 (im Rahmen des Seminars “Matriarchale Gesellschaftsstrukturen Asiens: Wandel und Kontinuität”).

Wo die freien Frauen wohnen, Hamburg

17. September 2018 | 20:00

Filmvorführung “Wo die freien Frauen wohnen” im Abaton-Programmkino. Die Filmemacherinnen Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter-Fricke werden anwesend sein.

Filmvorführung von “Wo die freien Frauen wohnen” von Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter-Fricke und Daniela Parr, veranstaltet vom Frauen- und Familienzentrum in der Krügervilla, Bergstraße 9, OT Neudietendorf, 99192 Nesse-Apfelstädt.

“Wo die freien Frauen wohnen” von Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter-Fricke und Daniela Parr, Filmabend mit anschließendem Gespräch im Diözesanhaus Klagenfurt, Tarviser Straße 30, A-9020 Klagenfurt

Anmeldung: ka.kfb@kath-kirche-kaernten.at, 0463/58772431
Kosten: freiwillige Spende

Veranstalterin: Kath. Frauenbewegung; Kath. Aktion; Stadt Klagenfurt
Fachbereich: Gesellschaft, Politik
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Büro für Frauen, Chancengleichheit und Generationen der Stadt Klagenfurt

Wo die freien Frauen wohnen, Marburg

19. Juni 2018 | 18:0020:00

Filmvorführung "Wo die freien Frauen wohnen" mit Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter-Fricke im Rahmen der Vortragsreihe "Nachhaltigkeit und Gesellschaftsformen aus kritischer geographischer Sicht", 18-20 Uhr an der Universität Marburg, Fachbereich Geographie: Deutschhausstr. 10, 35037 Marburg.

Filmvorführung “Wo die freien Frauen wohnen” beim Verein für bewusste Lebensgestaltung, Weissachstrasse 14 – Stadtteil Mitterndorf, A-6330 Kufstein/Tirol

Eine Gesellschaft ohne Eifersucht, Gewalt, Neid oder Krieg? Die Filmemacherinnen Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter-Fricke sagen: Das gibt es! Im Süden von China, rund um den Lugusee, lebt das Volk der Mosuo – bekannt für ihr harmonisches Zusammenleben. […]

“Van Binnen naar Buiten. Vanuit het Hart de Wereld in” – Annine van der Meer, Autorin und Leiterin der Akademie PanSophia, läd ein zu einer Veranstaltung: http://www.pansophia.nl/academie_pansophia/2017/12/13/pansophia-voorjaarsconferentie/

Von 13.30-15 Uhr zeigen Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter-Fricke, Daniela Parr und Ricarda Scherzer die englische Version des “Wo die freien Frauen wohnen” und stellen die deutsche Schwesterorganisation MatriaCon […]

Filmvorführung “Wo die freien Frauen wohnen” in der Humbold-Universität, Raum 293 im 1. OG, Invalidenstr. 110. Der Raum ist nicht groß, daher bitte Anmeldung: lilaNelke@gmx.de

Friedliche Gesellschaften, Wedel

20. November 2016 | 14:00

Friedliche Gesellschaften – Ein (Film-)Nachmittag über das Thema Matriarchat mit Kaffee, Kuchen und anderen Köstlichkeiten in der matria-Oase mit Dagmar Margotsdotter-Fricke.

Mit folgenden Filmen:

  • “Wo die freien Frauen wohnen – Vom Matriarchat der Mosuo” von Uschi Madeisky, Daniela Parr und Dagmar Margotsdotter (Dokumentarfilm, D. 2014, 90 Min), Trailer auf www.tomult.de
  • “Matriarchate weltweit – Teil 1: […]